Die Kirche in Nette hat der Patron, Graf Görtz-Wrisberg zu Wrisbergholzen, als Erbe und Nachkomme der Herren von Nette, im Jahr 1731 anstelle der alten höchstwahrscheinlich mit dem Turm im Jahr 1576 erbauten Trinitatiskirche (Dreifaltigkeit), zum Gedächtnis der Apostel Petrus und Paulus, deren Statuen an der Innenwand der Kirche links und rechts neben dem Portal angebracht sind, erbauen lassen.

 


Link zum Kirchengemeindelexikon:

 

Kirchengeschichte Nette